Mund und Nasenschutz

BDSS – Ihr zuverlässiger Partner während der Coronakrise

Seit dem Frühjahr 2020 haben das Coronavirus und die Pandemie Deutschland fest im Griff. Lockdown-Maßnahmen, Maskenpflicht und immer wieder neue Regelungen sollen für die Sicherheit der Menschen sorgen. Auch wir bei BDSS mussten uns im Laufe des Jahres regelmäßig anpassen und haben unsere Prozesse und Angebote für Sie krisenfest gemacht. Egal ob Sie einen Doorman für den Einzelhandel, Reinigungskräfte für die hygienisch einwandfreie Reinigung von Büros oder Treppenhäusern oder Sicherheitspersonal für die Überwachung Ihres Industriebetriebs suchen: Wir sind auch im Corona-Winter 2020/21 für Sie da.

Besonders geschultes Personal

So schulen wir bereits seit dem Frühjahr unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen speziell mit Bezug auf die aktuellen Corona-Maßnahmen. Unsere Teams halten sich selbstverständlich an alle momentan geltenden Schutzmaßnahmen und Regelungen. Sie tragen also Mund-Nasenschutz-Masken, halten Abstand untereinander und zu Ihren festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und desinfizieren sich regelmäßig die Hände. Wir weisen unsere Angestellten zudem darauf hin, wie bedeutend es ist, die entsprechenden Regelungen auch im Privatleben einzuhalten. Zusätzlich machen wir im Rahmen unserer Schulungsmaßnahmen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deutlich, wie wichtig es gegenwärtig ist, schon bei leichten Erkältungserscheinungen zu Hause zu bleiben und gegebenenfalls einen PCR- oder Antigenschnelltest durchführen zu lassen. Um sicherzustellen, dass für Sie immer genug Leute zur Verfügung stehen, planen wir momentan mit entsprechenden Personalreserven, um auch auf vermehrte Ausfälle reagieren zu können. Die Lage führt dennoch dazu, dass wir Ihnen augenblicklich nicht garantieren können, bei Ihnen durchgehend dieselben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzusetzen.

Hygienische Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen

Speziell im Bereich Reinigung und Facility-Management weisen wir unsere Reinigungskräfte gegenwärtig zusätzlich in die Notwendigkeit außerordentlich gründlicher Desinfektions- und Reinigungsmaßnahmen ein. Besonders häufig und gemeinsam genutzte Flächen und Räume (wie beispielsweise Teeküchen oder Konferenzräume) reinigen unsere Fachkräfte momentan mit erhöhter Frequenz, damit Sie und Ihr Team sich sicher fühlen können. Natürlich halten wir mit Ihnen zusätzliche Rücksprache, um besonderen Ansprüchen gerade in dieser Zeit gerecht werden zu können. Auf Wunsch unterstützen wir Sie auch bei der Ausarbeitung einer eigenen Hygienestrategie für Ihr Unternehmen. Denn selbst dann, wenn unsere Leute mehrmals täglich bei Ihnen für Sauberkeit sorgen, ergeben sich weiterhin Lücken, die nur Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch bedachte Zusammenarbeit ausfüllen können. Informationskampagnen und die ausreichende Bereitstellung von Desinfektionsmitteln spielen diesbezüglich eine entscheidende Rolle. Wir können Sie in Ihren Bemühungen unterstützen, indem wir zum Beispiel das regelmäßige Wiederbefüllen der Desinfektionsmittelspender für Sie übernehmen.

Wenn Sie unsere Reinigungsservices in Wohngebäuden oder für die private Reinigung in Anspruch nehmen, sind wir auf Wunsch selbstverständlich weiterhin für Sie da. Auch hier achten wir natürlich besonders darauf, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchgehend Mund-Nasen-Schutzmasken tragen und den nötigen Abstand zu Ihnen oder Ihren Mieterinnen und Mietern einhalten. Insbesondere wenn Sie unseres Services privat in Anspruch nehmen, kontaktieren wir Sie selbstverständlich gesondert, wenn die fest bei Ihnen eingesetzte Reinigungskraft ausfallen sollte. Schließlich ist es gerade im privaten Bereich immer auch eine Vertrauensfrage, ob Sie jemandem Zugang zu Ihren Wohnräumen gestatten möchten.

Security im Pandemiewinter: Mehr Abstand und Sicherheit

Auch im Security-Bereich hat sich im Laufe der vergangenen Monate einiges geändert. Für uns als Unternehmen besonders wichtig: Statt bei Partys, Konzerten und Veranstaltungen für Sicherheit zu sorgen, kümmern unsere Mitarbeiter sich dieses Jahr vermehrt in Supermärkten und anderen Geschäften darum, den Einlass zu sichern. Das bedeutet in vielerlei Hinsicht veränderte Anforderungen an unser Personal. Denn nicht zu gut gelaunte und alkoholisierte Partygängerinnen und -gänger sind im Alltag die Zeitgenossen mit dem größten Konfliktpotenzial. Vor allem Hygienegegnerinnen und Maskenverweigerer stellen unsere Sicherheitsleute in diesem Jahr vor Herausforderungen. Unsere Security-Teams absolvieren regelmäßige Deeskalationstrainings, um auch in angespannteren Situationen die Ruhe zu bewahren und Herr der Lage zu bleiben. Zusätzlich schulen wir unsere Securityleute momentan darin, alle coronabedingten Hygieneanforderungen zu erfüllen. Insbesondere die Art und Weise, wie auch in Konfliktsituationen der Abstand zu schwierigen Kundinnen und Kunden eingehalten werden kann, spielt dabei eine große Rolle. Denn gerade im Sicherheitsbereich ist es schließlich nicht immer einfach, die Distanz dauerhaft zu gewährleisten. Im Rahmen angepasster Deeskalationstrainings schulen wir den Blick dafür, wann eine Annäherung an Störenfriede unabdingbar und wann vermeidbar ist.

Das gilt selbstverständlich auch für Sicherheitskräfte, die in den Bereichen Objektschutz und Gebäudesecurity oder bei Revierfahrten eingesetzt werden. Dabei kann es schließlich ebenfalls zu Konflikten kommen. Das Augenmaß, mit dem unsere Securitymitarbeiter bislang bereits entscheiden mussten, wie in solchen Situationen zu verfahren ist, ist dieses Jahr noch wichtiger geworden.

Zusätzlicher Service

Egal ob im Bereich Security oder Hygienemanagement: Mit zusätzlichem Service kümmern wir uns während der Corona-Pandemie darum, dass bei Ihnen alles so normal und reibungslos abläuft wie möglich. Neben der Wiederbefüllung von Desinfektionsmittelspendern kümmern wir uns zum Beispiel um das Anbringen von Sicherheitshinweisen und Abstandsmarkierungen auf dem Boden und erneuern diese regelmäßig. Auch wenn Sie andere, vielleicht ungewöhnlichere Maßnahmen haben, bei denen Sie die Unterstützung unseres Teams in Anspruch nehmen möchten, sind wir für Sie da. Gerne beraten wir uns mit Ihnen und legen dann fest, welche zusätzlichen Services wir in welcher Form für Sie realisieren können. Bitte beachten Sie, dass wir dabei natürlich immer auch die Sicherheit unserer eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicherstellen müssen.

Was geschieht bei einer Infektion?

Auch wenn wir alles daran setzen, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Covid-19-Infektion zu schützen, sorgt die Natur der Pandemie dafür, dass es keine Garantien dafür gibt, dass sich nicht dennoch jemand infizieren kann. Wir dokumentieren ohnehin bereits grundsätzlich, wann welche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei welchen Kundinnen und Kunden im Einsatz sind. Momentan prüfen wir diese Dokumentation natürlich noch regelmäßiger als sonst, um sicherzustellen, dass wir Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren können, wenn es zu einer Infektion oder einem Infektionsverdacht kommen sollte. Natürlich bitten wir umgekehrt auch Sie, uns so rasch wie möglich zu kontaktieren, wenn bei Ihnen im Betrieb eine Coronainfektion auftreten sollte. Nur so können wir unsere möglicherweise betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnellstmöglich anweisen, einen PCR-Test durchführen zu lassen.

Als Dienstleister aus Schwerte im Norden des Ruhrgebiets bieten wir unsere Services schwerpunktmäßig in der Region um Dortmund an. Dort stehen wir Ihnen selbstverständlich kurzfristig zur Verfügung, wenn es aufgrund der aktuellen Situation Mehrbedarf an einem unserer Services geben sollte. Gerne auch dann, wenn Sie normalerweise mit einem anderen Facility- oder Security-Dienstleister zusammenarbeiten, der pandemiebedingt ausfällt. Natürlich können Sie unseren Service aber auch außerhalb der Region in Anspruch nehmen. Rufen Sie einfach an oder kontaktieren uns per E-Mail: Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!