Unsere Blogbeiträge

Gebäude auf den Herbst vorbereiten

Die betriebliche Immobilie auf den Herbst vorbereiten

Der Herbst steht vor der Tür und bringt Kälte, Nässe und Dunkelheit mit sich. Als Inhaberin oder Inhaber einer Gewerbe-Immobilie bedeutet das für Sie eine Menge zusätzliche Arbeit. Denn wie zu Hause ist es wichtig, Büro- und Firmengebäude spätestens im Herbst winterfest zu machen. Das betrifft zum einen Aspekte wie die Entfernung von Laub von den Dächern oder den Gittern über Lichtschächten, zum anderen aber auch die Sicherheit. Die kürzeren Tage schaffen für Einbrecher und andere Kriminelle zusätzliche Gelegenheiten, sich an Ihrem Eigentum zu vergreifen. Hier erfahren Sie, worauf Sie jetzt achten müssen, um sich und Ihr Unternehmen auf den Herbst und Winter vorzubereiten.

Laub entfernen

Im Herbst stellt im Außenbereich Ihrer Immobilie vor allem Laub einen Risikofaktor dar. Das betrifft sowohl Dächer und Regenrinnen als auch Außenflächen wie den Hof oder Parkplatz. Während Laub auf dem Dach vor allem das Aufstauen von Wasser auslösen kann, drohen auf Gehwegen Unfälle. Laub kann im Regen schnell rutschig werden, sodass Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder auch Gäste ausrutschen können. Die regelmäßige Reinigung von betroffenen Gehwegen und Parkplatzanlagen ist daher ein Muss. Doch auch Laub, das sich auf der Immobilie selbst festsetzt, kann zur Herausforderung werden. Auf Dächern droht es zu Stauungen von Wasser zu kommen, das dann im schlimmsten Fall Korrosionsprozesse auslöst oder, wenn es bereits etwas kälter ist, Frostsprengungen verursachen kann. Insbesondere Regenrinnen und Fallrohre sollten aus diesem Grund während des Herbstes im Blick behalten und regelmäßig von Laub befreit werden. Sammelt sich zudem auch auf dem Dach Laub, sollte das bei passender Gelegenheit ebenfalls entfernt werden. Insbesondere auf Flachdächern kann es leicht passieren, dass sich größere Mengen Laub ansammeln, die dann nicht mehr von Wind und Regen davongetragen werden können. Während der Reinigung des Daches kann es sinnvoll sein, auch einen zumindest oberflächlichen Check der Bausubstanz vorzunehmen. So lassen viele Schäden sich frühzeitig erkennen.

Fenster, Türen und Bausubstanz checken

Sinnvoll ist es außerdem, spätestens im Herbst das Gebäude einmal durchzuchecken und zu prüfen, ob die typischsten Schwachstellen abgedichtet sind. Vor allem Dichtungen an Fenstern und Türen sind im Laufe der Zeit einer gewissen Abnutzung ausgesetzt und sollten, wenn sie porös oder anderweitig beschädigt sind, ersetzt werden. Bei dieser Gelegenheit ist es sinnvoll, zugleich sicherzustellen, dass alle Scharniere und Schließmechanismen zuverlässig funktionieren. Beschädigte Scharniergelenke oder gar Schlösser können aus Perspektive der Sicherheit zum Problem werden. Denn auch für Einbrecher gilt: Gelegenheit macht Diebe. Offene oder leicht zu öffnende Fenster werden schnell zum Einfallstor für Kriminelle. Darüber hinaus sollten, soweit das möglich ist, auch potenzielle Schadstellen an der Gebäudesubstanz selbst überprüft werden. Das betrifft zum Beispiel die Innenseite des Daches. Dringt hier an Feuchtigkeit ins Gebäude ein, kann das zu schweren Schäden führen. Aber auch Außenwände sollten rechtzeitig auf Feuchtigkeitsschäden überprüft werden. Wenn sich hier Algen oder Flechten ansiedeln, kann es mittelfristig passieren, dass die feinen Verästelungen dieser Pflanzen ins Mauerwerk eindringen. Die rechtzeitige Reinigung und Behandlung der Fassaden und anderen Wände mit chemischen Reinigungsmitteln sind sinnvolle präventive Maßnahmen zum Schutz der Immobilie.

Heizungs- und Lüftungsanlage checken

Wichtig ist zudem, dass Sie sich rechtzeitig um die Wartung von Heizungs- und Lüftungsanlagen kümmern. Vor allem natürlich, um kostspieligen Reparaturen mitten im Winter vorzubeugen. Aber auch um etwaige kleinere Defekte frühzeitig zu erkennen und die Anlage optimal einzustellen, sodass die Heizleistung perfekt genutzt wird. Das ist schließlich nicht nur aus Gründen des Umwelt- und Klimaschutzes sinnvoll, sondern hilft darüber hinaus, die Kosten für die Heizung zumindest ein wenig zu reduzieren. Die ordnungsgemäße Funktion der Lüftung wiederum beugt einerseits der Bildung von Schimmel vor, spielt aber im Herbst und Winter 2021 auch aus gesundheitlicher Perspektive weiter eine wichtige Rolle.

Covid-19

Denn obwohl inzwischen die Coronaschutzimpfungen für eine gewisse Sicherheit sorgen, ist noch nicht endgültig abzusehen, wie sich die Infektionslage entwickeln wird. Eine funktionierende Belüftung Ihrer Büro- und sonstigen Betriebsräume kann dazu beitragen, die Bildung von Infektionsclustern bei Ihnen im Betrieb zu verhindern. Nicht nur aus Gründen der Gesundheitsvorsorge ist das sinnvoll, sondern auch aus rein wirtschaftlichen Überlegungen: Quarantäneanordnungen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind schließlich ein ökonomischer Risikofaktor.

Auch ansonsten gibt es einige Punkte, die Sie dieses Jahr wieder beachten sollten, um die Ausbreitung von Corona- und anderen Infektionskrankheiten auf ein Minimum zu reduzieren. Insbesondere Reinigungsmaßnahmen in gemeinsam genutzten Bereichen des Gebäudes (also zum Beispiel in Sanitäranlagen oder Teeküchen, aber auch an im Wechsel verwendeten Hot Desks) sollten Sie jetzt nicht unnötig vernachlässigen. Die hinreichende Verteilung von Desinfektionsmitteln und gegebenenfalls Einwegschutzmasken spielen ebenfalls weiterhin eine Rolle für den Schutz Ihres Teams und des Unternehmens.

Sicherheit

Im Außenbereich kann es mit den kürzer werdenden Tagen sinnvoll sein, zusätzliche Sicherheitsleute zu engagieren. Gerade auf Industriegeländen kommt es im Schutz der Dunkelheit häufig zu Diebstählen, die durch eine etwas stärkere Präsenz des Sicherheitsteams vermeidbar wären. Auch kann es aus diesem Grund sinnvoll sein, im Herbst noch einmal alle Sicherheits- und Alarmsysteme auf Funktionalität zu prüfen. Sowohl Kameras als auch Bewegungsmelder und Alarmanlagen sollten spätestens jetzt gewartet werden, um im Winter zuverlässig zu funktionieren. Für Rauchmelder und andere feuerschutzrelevante Systeme sollte die regelmäßige Wartung ohnehin eine Selbstverständlichkeit sein. Es ist sinnvoll, im Rahmen eines großen Wartungstags alle Anlagen zugleich zu prüfen.

BDSS - Sicherheit und Facility Management aus einer Hand

Bei BDSS bieten wir Sicherheits- und Facility-Management-Services für die Region Dortmund aus einer Hand an. Für unsere Kundinnen und Kunden hat das häufig große Vorteile. Indem unsere Teams Hand in Hand arbeiten, können wir viele Synergien ausnutzen und Ihnen mehr Service bieten. Auch bei der Vorbereitung Ihres Unternehmens auf die dunkle Jahreszeit stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Gemeinsam kümmern wir uns um die vielen kleinen und großen Aufgaben, die jetzt anstehen. Immobilienpflege, Facility Management und Unterhaltsreinigung bieten wir Ihnen gerne im Paket mit Security-Services wie dem Objektschutz an. Melden Sie sich gerne bei uns. Wir stellen Ihnen dann die sich bietenden Möglichkeiten im Detail vor. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrem Team.

BDSS Logo Sicherheit Gebäudereinigung und Facility-Management
BDSS Services bietet Ihnen ein breites Programm an Dienstleistungen und ist ein erstklassiges Sicherheitsunternehmen mit Sicherheitsdienstleistungen auf höchstem Niveau.